Unabhängigkeitstag „iatz!“ vom 14. Mai vorgestellt

BOZEN – Der Südtiroler Schützenbund veranstaltet am Samstag, den 14. Mai 2016, mit Beginn um 11 Uhr am Rathausplatz in Bruneck den Unabhängigkeitstag.

Die Organisation

Die Organisation dieser Veranstaltung lag wieder in den bewährten Händen der Arbeitsgemeinschaft iatz! (ARGE iatz!) des Südtiroler Schützenbundes.

Die ARGE iatz! versteht sich als eine aus dem Südtiroler Schützenbund hervorgegangene, überparteiliche und unabhängige demokratische Gemeinschaft, die eine Plattform bieten möchte, um aktiv am Diskurs um die Zukunft unserer Heimat teilzunehmen. Die ARGE iatz! wird auch zukünftig weitere Aktivitäten in diesem Bereich durchführen. Das iatz! steht für „Jetzt“. Denn wir sind der Ansicht, dass wir als mündige Bürger jetzt die Diskussion über die Zukunft unserer Heimat führen und selbst gestalten sollten!

Die Zielsetzung des Unabhängigkeitstages

Der Unabhängigkeitstag wird im Zeichen des Wunsches und der Forderung nach Unabhängigkeit und Freiheit für unsere Heimat stehen. Dabei möchte der Südtiroler Schützenbund ganz bewusst im Vorfeld der Veranstaltung auf eine Festlegung auf ein bestimmtes Modell oder einen bestimmten Weg verzichten, um den Vertretern der anwesenden Parteien, Verbände und Vereine die Möglichkeit zu geben, ihre Ideen für und Ansichten zu einer freien und unabhängigen Zukunft unserer Heimat darzulegen.

Der derzeitige partizipative Prozess im Rahmen des Autonomiekonventes, an dem die Schützen und Marketenderinnen sehr aktiv teilnehmen, bringt es mit sich, dass verstärkt über die Zukunft unserer Heimat diskutiert wird. Der Schützenbund begrüßt diese Entwicklung ausdrücklich und möchte mit dem Unabhängigkeitstag ein weiteres Forum für diese Zukunftsdiskussion bieten. Dazu gehört auch der Blick über den eigenen Tellerrand. Deshalb wurden Vertreter anderer Regionen eingeladen, um uns Südtirolern ihre Situation zu schildern und nicht zuletzt um mit uns gemeinsam zu feiern. Dies macht das Fest zu einem bereichernden und farbenfrohen Begegnungspunkt verschiedener Kulturen.

Die Form des Unabhängigkeitstages

Der Unabhängigkeitstag soll den Charakter eines Volksfestes haben, um eine möglichst große Breitenwirkung zu erzielen.

In einer lockeren Atmosphäre soll fundiert, durchaus kontrovers, aber stets respektvoll und nicht zuletzt auch froh und mutig über die Zukunft unserer Heimat diskutiert werden.

Die Südtiroler Landtagsparteien sollen mittels Informationsständen die Möglichkeit bekommen, ihre Zukunftsvisionen, die zur Unabhängigkeit und Freiheit Südtirols führen sollen, darzulegen. Die Parteien dürfen ihr Lösungsmodell vorstellen und ihre vorgeschlagenen weiteren Schritte bezüglich „Freiheit und Unabhängigkeit“ den Teilnehmern präsentieren. Mit diesen wurde, genauso wie mit anderen Vereinen und Verbänden, im Vorfeld das Gespräch gesucht und über den Ist-Zustand und die Zukunftsvisionen diskutiert. Die Resultate wurden von der ARGE iatz! in einer eigenen Zeitung zusammengefasst, die im Zuge der Veranstaltung verteilt wird.

Vertreter aus Katalonien, Flandern, Schottland, Venetien, Bayern, Triest, Sizilien, der Lombardei und dem Baskenland werden mit dabei sein und sich an verschiedenen Ständen vorstellen.

Das Programm ist umfangreich. Alle Teilnehmer werden beim Unabhängigkeitstag in „Bewegung“ sein. Sie können tanzen, spielen, laufen und gehen. Aber nicht nur körperlich werden die Menschen in „Bewegung“ sein, sondern auch geistig, was die Zukunft unseres Landes betrifft.

Besondere Farbe werden Tiroler Volks- und Brauchtumsgruppen in die Rienzstadt bringen: Volkstanzgruppen, Schuhplattlergruppen, Alphornbläser, Böhmische Musikgruppen, Schwegler, Trommler, viele Goaßlschnöller und Ziachorglspieler, Sänger und viele mehr werden ihr Können unter Beweis stellen. Zuerst am Rathausplatz, dann aber auch auf dem gesamten Graben, der für Autos gesperrt sein wird.

Es wird ein großes Volksfest für Familien und Kinder mitten im Stadtzentrum geben. Für die Jüngsten bieten wir eine Hüpfburg, eine Schminkecke und viele Spiele. Auch die Erwachsenen können sich beim Schießstand, der Wurfbude oder beim Hau-den-Lukas unterhalten. Für die Verpflegung sorgen die Schützenkompanien Bruneck und St. Georgen.

Ablauf des Unabhängigkeitstages:

  • Das Programm beginnt um 11.00 Uhr mit der bekannten Musikgruppe Volxrock.
  • Um 13.00 Uhr findet ein Staffellauf statt, bei welchem je vier Personen durch die Stadt laufen werden.
  • Es folgen Grußworte der europäischen Völker.
  • Um 14.30 Uhr werden sich alle Anwesenden in Bewegung setzen und durch die Stadt gehen, um dann in der Stadtgasse gemeinsam eine große Tiroler Fahne zu bilden.
  • Um 15.45 Uhr folgt die Hauptrede von Landeskommandant Elmar Thaler.
  • Um 17.00 Uhr folgt das Konzert der bekannten Musikgruppe „Die Seer“. Dieses kann jeder kostenlos miterleben.
  • Am Vorabend, am Freitag, den 13. Mai werden die Völker Europas bei einem gemütlichen Tiroler Abend um 19h in Gais willkommen geheißen.
SSB stellt den Unabhängigkeitstag vor.

BOLZANO – Il Südtiroler Schützenbund invita alla giornata dell’indipendenza programmata il prossimo sabato, 14 maggio 2016, a partire dalle ore 11, che avrà luogo alla Piazza Municipio a Bruneck.

Organizzazione della giornata dell’indipendenza

Il Südtiroler Schützenbund ha affidato l’organizzazione di tale manifestazione al gruppo di lavoro iatz! (ARGE iatz!), formato da membri del Schützenbund.

L’ARGE iatz! é una comunità indipendente, democratica e non legata a partiti, che fa parte del Südtiroler Schützenbund. La ARGE iatz! vorrebbe essere un luogo di incontro dove poter discutere apertamente e senza costrizioni sul futuro della nostra terra. L’ARGE iatz! avrà il compito di portare avanti anche in futuro iniziative in questo senso.

iatz! significa „Adesso“, in quanto siamo convinti che noi, come cittadini consapevoli, dovremmo iniziare una discussione sul futuro del nostro Sudtirolo adesso!

Obiettivo della giornata dell’indipendenza

La giornata dell’indipendenza sarà caratterizzata dalla rivendicazione di indipendenza e libertà per il Sudtirolo. Il Südtiroler Schützenbund ha, intenzionalmente, rinunciato a sbilanciarsi a favore di un preciso modello o una precisa strada per lasciare spazio ai rappresentanti dei vari partiti e associazioni di presentare le loro idee e la loro visione per l’ indipendenza del nostro paese.

L’attuale processo participativo nell’ambito della Convenzione sull’autonomia, dove si sono impegnati molti membri del Südtiroler Schützenbund, comporta una discussione approfondita sul futuro del Sudtirolo. Il Südtiroler Schützenbund vorrebbe arricchire tale discussione tramite la giornata dell’indipendenza, mettendo a disposizione un forum aggiuntivo per poter promuovere le idee per il futuro del Sudtirolo. A tal fine bisogna guardare anche oltre gli stretti confini della propria terra per evitare inutili campanilismi. Per questo motivo saranno presenti alla manifestazione anche rappresentanti di altre regioni, che presenteranno a noi sudtirolesi la loro situazione. Ciò renderà la manifestazione un interessante incontro di diverse culture, ricco di tradizioni e di scambi di idee.

La forma della giornata dell’indipendenza

La manifestazione avrà il carattere di una festa popolare. Lo Schützenbund spera di raggiungere con tale iniziativa anche persone che, di solito, non si recano a manifestazioni di questo tipo, in quanto sarà una festa aperta a tutti, inclusi turisti, passanti ed ospiti, che si potranno informare sulle idee per il futuro del Sudtirolo direttamente e in maniera approfondita.

I partiti sudtirolesi avranno la possibilità di presentare le proprie idee sul futuro del Sudtirolo con propri stand informativi. Lo Schützenbund ha avuto nelle ultime settimane vari colloqui con associazioni e partiti sudtirolesi sul futuro della nostra terra. I risultati di questi colloqui saranno pubblicati in un giornale che sarà diffuso durante la giornata dell’indipendenza.

Rappresentanti della Catalogna, delle Fiandre, della Scozia, del Veneto, della Baviera, di Trieste, della Sicilia, della Lombardia e dei Paesi Baschi saranno presenti e presenteranno le loro idee con propri stand informativi.

Il programma è molto ricco. Tutti i partecipanti saranno “in movimento”. Potranno danzare, giocare, correre, passeggiare. Ma il movimento non sarà solo fisico, ci sarà anche un grande movimento di idee per il futuro del Sudtirolo.

Gruppi folcloristici tirolesi saranno presenti e faranno le loro esibizioni, sia sulla Piazza Municipio che su Via Graben, che sarà chiusa per il traffico.

Programma:

  • Si inizia alle ore 11.00 con il gruppo Volxrock.
  • Alle ore 13.00 avrà luogo una corsa a staffetta, dove gruppi di 4 persone attraverseranno la città.
  • Seguono brevi saluti dei popoli europei.
  • Alle ore 14.30 ci sarà una marcia di tutti i partecipanti attraverso la città.
  • Alle ore 15.30 Uhr segue il discorso del Landeskommandant Elmar Thaler.
  • Alle ore 16.30 Uhr inizia il concerto del gruppo austriaco „Die Seer“. L’ingresso è gratuito.
, , , , , , , , , , , , , , , ,
Vorheriger Beitrag
iatz!-Zeitung 2016
Nächster Beitrag
Heimat in Bewegung – Unabhängigkeitstag in Bruneck

Ähnliche Beiträge

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.
Menü